Darmkrebs

Darmkrebs ist aktuell unter Männern und Frauen die zweithäufigste Krebserkrankung. Sie folgt bei Frauen direkt auf den Brust- und bei Männern auf den Prostatakrebs. Der Darmkrebs entsteht fast immer durch Polypen – dies sind Wucherungen, die sich im Dickdarm bilden. SIe sind durch Darmspiegelungen im Zuge von Vorbeugungsmaßnahmen gut erkennbar und können oft ohne Komplikationen rechtzeitig entfernt werden.

Vorbeugungsmöglichkeiten

Selbstverständlich kann es beim Darmkrebs, wie bei jeder anderen Krankheit ebenso, verschiedene Ursachen geben. Doch diese Krebsart wird eindeutig sehr oft von falscher Ernährung und Bewegungsmangel begünstigt. Während in früheren Zeiten überwiegend ältere Menschen an dieser Krebsart erkrankten, trifft es mittlerweile immer öfter jüngere Menschen.

Mit einer ausgewogenen Ernährung und ausreichender Bewegung kann man sich definitiv schützen. Die deutschen Krankenkassen übernehmen die Kosten der Darmspiegelung für Personen, die das 55. Lebensjahr erreicht haben. Wenn jemand aus einer Risikofamilie stammt, wird die Untersuchung bereits ab dem 35. Lebensjahr übernommen.

Bei der Darmspiegelung wird erfasst, ob und wie viele Polypen sich eventuell in der Schleimhaut des Darms gebildet haben.

Je nachdem wie dieses Ergebnis ausfällt kann man sich mit dem nächsten Untersuchungstermin Zeit lassen: Gesunden Menschen ohne auffällige Polypenbildung wird geraten, diese Spiegelung etwa alle zehn Jahre zu wiederholen. In Einzelfällen kann es jedoch auch alle zwei Jahre vonnöten sein.

Oft wird Männern geraten sich früher untersuchen zu lassen.

Wenn der Darmkrebs frühzeitig erkannt wird, besteht eine Chance von 90 Prozent, geheilt zu werden. Schützen Sie sich und Ihre Lieben, lassen Sie sich untersuchen, wenn Sie die Befürchtung haben, erkrankt zu sein, achten Sie auf Ihre Ernährung und bewegen Sie sich ausreichend. Ohne Bewegung funktioniert unser ganzer Körper samt Verdauungstrakt nicht wie er sollte und begünstigt damit die Ausbreitung bösartiger Tumore.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.